Woche 6 der Heilpraktikerausbildung

Unglaublich schnell geht die Zeit voran und das Heilpraktierseminar läuft so langsam in eine Richtung, wo es spannder wird. Nach der Gesetzeskunde und den kleinen Bausteinen wie die Zelle und was ist krankhaft. Baut so langsam kleine Puzzelteile auf einander auf.
Eine zähe Strecke sind die Knochen, Muskeln und Bänder aber auch nur, wenn man das als Wissen und nicht zur Anwedung kommt. Viele Ansätze der Muskeln und Sehnen sind wirklich reines auswendig lernen, wenn man keinen Dummy daheim hat, um sich die Ansätze und Fortsätze erneut anzuschauen. Dank Google und Bildersuche, kann man sich vielen suchen und mit ein wenig Eigeniniziative lässt sich vieles anlesen.
Unser Dozent gibt viele Kreuzverweise und so suche ich mir gern zwischendurch schon einmal die angerissenen Erkrankungen heraussuche.
Im Moment kann man nur kaum greifen, was so noch alles kommen mag und wo meine zukünftige Reise hingeht.
Aber wer Interesse an gewissen Zusammenhängen haben möchte und Erkrankungen sehen, entdecken und später behandeln möchte, ist in diesem Kurs sehr gut untergebracht.
Ich freue mich, diesen Weg gewählt zu haben und bin gespannt, was die Heilpraktierausbildung noch so alles für Überraschungen bereithält.